--> Hauptmenü: die drei Striche links oben


DER (NEUE) FREIDENKERBUND 



Der traditionsreiche Freidenkerbund Österreichs - immerhin hat er 2017 sein 130jähriges Bestehen gefeiert - hat sich Ende Juni 2018 in "Humanistischer Verband Österreichs" umbenannt und beabsichtigt, sich in Zukunft weniger der Laizität und der Religionskritik, als Fragen des Humanismus zu widmen. Das ist natürlich jedermann unbenommen, wenn auch "Humanismus" ein überaus schwammiger Begriff ist und kaum jemand von sich sagen wird, kein Humanist zu sein.


Wir haben daher den Freidenkerbund neu gegründet - mit seinem bisherigen Vereinszweck. Dieser sei hier aus den Statuten zitiert:


Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, 

  1. vertritt Menschen ohne religiöses Bekenntnis, die sich demokratischen und humanisti­schen Grund­sätzen verpflichtet fühlen, organisatorisch und in ihren Rechten; 
  2. wirkt an der Verbreitung eines wissenschaftlich-aufklärerischen Weltbildes mit, ebenso an der Förderung einer nicht­-religiösen, rational begründeten WeItsicht, die sich auf ein Denken frei von Dogmen und Tabus stützt; 
  3. tritt für eine Trennung des Staates von religiösen Institutionen im Sinne der religiösen Neutralität und der demokratischen Grundverfassung des Staates (Laizität) ein;
  4. beabsichtigt religionsfreie Einrichtungen und soziale Dienstleistungen aufzubauen und zu betreiben. 


Wenn Sie an einer Mitarbeit interessiert sind, schreiben Sie uns ein eMail an info@diefreidenker.at

Der Mitgliedsbeitrag beträgt EUR 30,- pro Kalenderjahr (für das restliche Halbjahr 2019: EUR 15,-).



Thomas Gremel, Vorsitzender

Georg Barta, Schriftführer

Florian Mader, Kassier




 V 1.0